Der Shop für christliche eBooks, Hörbücher und Noten
0 Artikel 0,00 € Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zurück zur letzten Seite

Streben nach Heiligung

5,90 €

Jerry Bridges

5,90 €

Verfügbarkeit: als Download

* Pflichtfelder

Details

Jerry Bridges

Streben nach Heiligung

"Gottes Gebot an uns lautet: „Seid heilig, denn ich bin heilig!“ Aber als Opfer des Guerilla-Krieges, den die Sünde in uns führt, sind wir Christen oft geneigt, den Kampf aufzugeben oder Kompromisse mit der Sünde einzugehen. Jerry Bridges, langjähriger Mitarbeiter der Navigatoren im Außendienst und in der Verwaltung, behandelt in diesem Buch Themen wie:

  • Was hat Gott getan, um uns ein heiliges Leben zu ermöglichen?
  • Was bedeutet die Aussage der Bibel: „der Sünde gestorben sein?“
  • Praktische Anleitung zur Unterscheidung zwischen Gut und Böse

Haben Sie den Weg zur Heiligung schon eingeschlagen und wollen ihn fortsetzen, oder haben Sie noch nie ernsthaft darüber nachgedacht? Die in diesem Buch behandelten Prinzipien werden eindringlich herausfordern, Gottes Ruf zu folgen.

Produktdetails

Untertitel Nein
Autor Jerry Bridges
ISBN/Artikelnummer 9783000408311
Herausgeber EBTC
Seitenzahl der gedruckten Ausgabe 160 Seiten
Downloadzeitraum Nein
Lieferzeit Keine Angabe

Kundenmeinungen

Kundenmeinung von Waldemar M.
Auf dem Ein­band des Buches ist ein Bild, wel­ches eine alte Stein­treppe dar­stellt, die gerad­li­nig nach oben führt. Damit soll wohl ange­deu­tet wer­den, dass ein Stre­ben nach Hei­li­gung gleich­zei­tig ein Stre­ben nach oben ist — zum Höchs­ten, zu dem, der sich selbst „der Hei­lige“ nennt und der alleine wirk­lich hei­lig ist.

In die­sem Buch erläu­tert der Autor die Not­wen­dig­keit und die Vor­aus­set­zun­gen für die per­sön­li­che Hei­li­gung. Nach einer kur­zen Wort­er­klä­rung über Hei­li­gung, beschreibt Jerry Bridges die Hei­lig­keit Got­tes und die sei­nes Soh­nes und unse­res Erlö­sers Jesus Chris­tus. Um also ein Teil die­ser gött­li­chen Fami­lie zu sein und zu blei­ben, müs­sen wir eben­falls Hei­lige sein:

Denn ich bin der HERR, euer Gott; darum sollt ihr euch hei­li­gen und sollt hei­lig sein, denn ich bin hei­lig; (3Mo 11,44).
Damit sind die Vor­aus­set­zun­gen und die Dring­lich­keit der Sache ein­deu­tig geklärt und Jerry Bridges geht in sei­ner Aus­füh­rung über von dem „warum“ und „wer“, zu dem „wie“. Der Gehei­ligte steht in die­ser Welt in einem andau­ern­den und erbit­ter­ten Kampf, seine Rein­heit zu bewah­ren. Der Wider­sa­cher, der Teu­fel, wird seine ganze Kraft und Weis­heit daran legen, diese Rein­heit zu zer­stö­ren und damit den Men­schen wie­der in sei­nen Herr­schafts­be­reich zu zie­hen. Es gilt für das Kind Got­tes also Gehor­sam zu ler­nen, um durch ein Leben im Gehor­sam dem Vater und Schöp­fer gegen­über auch sieg­reich hervorzugehen.

Hei­li­gung ist nach Bridges nicht in ers­ter Linie ein Leben im Sieg, son­dern ein Leben im Gehor­sam. Es ist für ihn wich­tig die­sen Unter­schied deut­lich her­vor­zu­he­ben, da der Mensch leicht in Ver­wir­rung gerät, wenn es um den geist­li­chen Kampf geht. Denn wenn ein Mensch von einer Sünde besiegt wird, könnte es dazu füh­ren, dass der Mensch seine Schwach­hei­ten als Ent­schul­di­gung gel­ten lässt, um sich andau­ernd von der Sünde über­wäl­ti­gen zu las­sen. Ist jedoch Unge­hor­sam die Ursa­che des Fal­lens, wird der Mensch sich nur schwer her­aus­win­den und die Ver­ant­wor­tung an jemand oder etwas anders abtre­ten kön­nen. Hei­li­gung ist die Sache Got­tes, die seine Kin­der im Gehor­sam erfah­ren dür­fen. Die Unfä­hig­keit in sei­ner Hei­li­gung zu wach­sen ent­bin­det den Men­schen jedoch nicht von der Ver­pflich­tung, gehor­sam zu sein und sein Mög­lichs­tes zu tun, um diese zu bewah­ren. Dabei gilt es die Sünde zu töten und den Leib samt Geist zu dis­zi­pli­nie­ren. In den letz­ten Kapi­teln beleuch­tet der Autor die Erneue­rung im Geist und in den Wer­ken und gibt viele nütz­li­che Rat­schläge wie wir uns im Gehor­sam üben kön­nen, um damit auch in rech­ter Weise die­sen Weg des Gehor­sams zu gehen.

Mit sei­nen 160 Sei­ten ist „Stre­ben nach Hei­li­gung“ von Jerry Bridges keine sys­te­ma­tisch theo­lo­gi­sche Aus­le­gung über Hei­li­gung und den­noch ist es eine sehr gelun­gene Dar­stel­lung der Lebens­auf­gabe der Kin­der Got­tes. Es ent­hält eine prä­zise Erläu­te­rung des Begriffs der Hei­li­gung und die Umset­zung die­ser Auf­gabe im Weg des Gehor­sams. Dadurch ist es weit mehr als nur infor­ma­tiv, son­dern dient zur Erbau­ung und Ermah­nung für jeden, der es mit geöff­ne­tem Her­zen liest. Die Offen­heit des Autors und seine zahl­rei­chen per­sön­li­chen Bei­spiele unter­schei­det die­ses Buch von vie­len ande­ren zu die­sem Thema. Es ist beson­ders wert­voll für jeden, der prak­ti­sche Rat­schläge zu wür­di­gen weiß und diese in sei­nem per­sön­li­chen Gehor­sams­weg umzu­set­zen wünscht.

Weitere Rezensionen gibt es unter www.nimm-lies.de. (Veröffentlicht am 14.08.2013)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Streben nach Heiligung

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung:

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.