Der Shop für christliche eBooks, Hörbücher und Noten
0 Artikel 0,00 € Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zurück zur letzten Seite

Wo, bitte, geht es nach Südindien?

2,99 €

Brigitte Grill

2,99 €

* Pflichtfelder

Details

Brigitte Grill

Wo, bitte, geht es nach Südindien?

Die sonst so verwöhnte Sarida steht auf der Straße. Nachdem ihre Mutter Christin geworden und nach Südindien geflohen ist, hält auch sie es bei ihrem hinduistischen Vater nicht mehr aus. Er verachtet Christen. Sie will nun ihrer Mutter nachreisen. Auf der Straße trifft sie Ramesh. Er "wohnt" auf einem Asphaltflecken und schließt sich Sarida an. Doch der Weg ist weit und mühsam. Wie sollen sie nur die Stadt finden, deren Namen Sarida vergessen hat? Sie kennt nur den teuren Sariladen, in dem sie früher schon einmal gewesen ist. Und was wird aus Ramesh, dem Straßenjungen, der sich fest vorgenommen hat, die Christen mit ihrem gekreuzigten Gott zu meiden?

Produktdetails

Untertitel Nein
Autor Brigitte Grill
ISBN/Artikelnummer 9783944187198
Herausgeber Folgen Verlag
Seitenzahl der gedruckten Ausgabe 82
Downloadzeitraum Nein
Lieferzeit Keine Angabe

Kundenmeinungen

Kundenmeinung von Heike
Eine spannende Reise, über das Mädchen Sarida, die den Straßenjungen Ramesh kennenlernt.

Sarida kommt eigentlich aus einer ganz anderen Welt wie Ramesh, aber weil sie von zu Hause weggelaufen ist um nach Ihrer Mutter zu suchen, nach einen Ort, wo sie den Namen nicht mehr weiß, so lernten sich die beiden dann kennen.

Ramesh ist dann bereit mit Sarida auf die Suche zu gehen um ihre Mutter zu finden. Sarida ist sehr erstaunt, das es nicht allen Menschen so gut geht, denn sie hatte diesen Teil noch nie zuvor gesehen.

Man lernt vieles über das Land Indien, in denen die beiden leben, auch über das Leben von Ramesh, was für Sarida oft nicht so zu verstehen ist.

Aber mich berührte auch sehr wie sie immer wieder betet, so wie sie es von Ihrer Mutter gelernt hatte, die ihr auch immer wieder von der Bibel vorgelesen hatte. Man spürt ihr vertrauen auf Jesus und es macht Mut seinen und anderen Kindern von Jesus zu erzählen.
Das war für Sarida eine Lebensnotwendige Hilfe und ein Trost, dass Jesus mit dabei war und irgendwann erzählt sie auch Ramesh davon.

Werden die beiden an`s Ziel kommen und die Mutter finden und wie geht das Leben von Ramesh weiter?


Aus dem Buch:

Damit schwieg Ramesh, traurig und mutlos. Sarida war erschüttert über diese Lebensgeschichte, die ihr zeigte, wie es »mit den faulen Leuten« wirklich war. Auch sie hatte in letzter Zeit Einbrüche in ihrem jungen Leben erlitten, sah aber hoffnungsvoll in die Zukunft. Ramesh war doch noch so jung! Seine Worte klangen wie die eines alten, resignierten Mannes. Ramesh hatte, was selten vorkam, einem anderen Menschen einen Blick in seine Seele gewährt. Doch als er Saridas Bestürzung bemerkte, war es, als verschließe er sich wieder.

»Vielleicht wird es im nächsten Leben besser, wenn ich jetzt schon so viel abtrage von all dem Schlechten, das ich in meinem vorigen Leben getan habe«, sprach er seine vage Hoffnung aus.

Sarida kannte diese Sätze, mit denen sie als Hindumädchen auch aufgewachsen war. Doch sie gehörte einer hohen Kaste an. Zum ersten Mal wurde ihr nun bewusst, wie ausweglos die Lage der Kastenlosen war. Wieviel erduldeten sie aus Angst, in ihrem nächsten Leben, wie diese Religion lehrte, nicht wieder als Kastenlose oder gar als Frau auf die Welt zu kommen, sondern ein Stück mehr in ein menschenwürdigeres Dasein aufzusteigen!

»Manchmal glaube ich an gar nichts mehr«, fügte Ramesh hinzu. »Kann es denn sein, dass die Götter so unbarmherzig sind – ein Leben lang? Wie lange ist doch ein Leben! Wie lange ein Tag am Webstuhl! Ich glaube nur noch an die Notwendigkeit, jeden Tag zu überleben.«

Sarida schwieg. Sie spürte, dass es nicht an der Zeit war, ihm zu erzählen, wie sie darüber dachte und dass sie durch ihre Mutter die Wahrheit in der Bibel entdeckt hatte, in der es hieß, dass der Mensch ein Leben habe. (Veröffentlicht am 25.08.2014)

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Wo, bitte, geht es nach Südindien?

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Bewertung:

Schlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Unsere Empfehlungen:

Plädoyer für die biblische Nächstenliebe

Plädoyer für die biblische Nächstenliebe

0,99 €
Nächte an der Grenze

Nächte an der Grenze

2,99 €
Himmel auf Erden

Himmel auf Erden

2,99 €
Liegt der Himmel hinter dem Mond?

Liegt der Himmel hinter dem Mond?

2,99 €